Geschäftsbedingungen

Vermittlungsbedingungen 

Das Reisebüro Przybilla tritt im Rahmen ihrer Vermittlungsleistungen ausschließlich als Vermittler von Leistungen wie Pauschalreisen, Hotelbuchungen, Mietwagen, usw. auf. Im Falle einer Buchung, kommen die Leistung betreff. Verträge ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Leistungserbringer zustande.                                     

Leistungserbringer sind Reiseveranstalter oder sonstige Leistungserbringer/Veranstalter.  

Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für unsere Vermittlungstätigkeit. Sie haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reisen erfolgen. Auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringer wird durch uns hingewiesen. Für von Ihnen gewählte Leistungen können, wie bei dynamischen Produkten, besondere Regelungen und Einschränkungen gelten. Sollte dies der Fall sein, werden Sie vor der Buchung durch uns darauf gesondert hingewiesen.

 

1. Leistungen; Vermittlungsauftrag                                                                 

1.1. Mit Abschluss eines Buchungsvorgangs beauftragen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, eine Pauschalreise oder eine Verbundene Reiseleistung oder eine Touristische Einzelleistung, die von einem Leistungserbringer erbracht werden soll, zu vermitteln.

1.2. Unsere vertragliche Verpflichtung beschränkt sich ausschließlich auf die Vermittlung der angebotenen und vorhandenen Reisen oder Leistungen. Die Durchführung der Reisen oder Erbringung der Leistungen selbst zählt nicht zu unseren Vertragspflichten und liegt im Verantwortungsbereich der jeweiligen Leistungserbringer.

 

2. Buchungsbestätigung                                                      

2.1. Eine Buchungsbestätigung ist ein vom jew. Leistungserbringer spezifischer Vertrag, in dem alle Vertragsbestandteile ausführlich und verständlich enthalten sind. Vertragsbestandteile sind u.a. die Namen der Reiseteilnehmer mit korrekter Namensangabe, wie im jew. Pass erfasst.

2.2. Die von Ihnen getätigte Buchung gilt mit Ihrer Unterschrift als angenommen. Sie sind verpflichtet, die Ihnen vorgelegte Buchungsbestätigung unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und ggf. dem Reisevermittler auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen, zum Zweck der Nachbesserung, unverzüglich hinzuweisen. Kommen Sie dieser Pflicht nicht nach, kann unsere Haftung bezüglich eines Ihnen entstehenden Schadens beschränkt oder ausgeschlossen sein.                                                                                                                                               

3. 3a. Informationsplicht des Vermittlers 

3a.1. Diese Dokumente müssen wir Ihnen, nach geltendem Reiserechtecht, zur Verfügung stellen;               

  1. Buchungsbestätigung des jew. Leistungserbringers
  2. AGB des jew. Leistungserbringers
  3. a.d. 01.07.2018, ggf. Formblatt 11 zur Pauschalreise §651d  
  4. a.d. 01.07.2018, ggf. Formblatt 16 zu Verbundenen Reiseleistungen §651w
  5. a.d. 01.07.2018, ggf. Formblatt 17 zu Verbundenen Reiseleistungen §651w

3a.2. Diese Dokumente müssen wir Ihnen, nach Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO),  zur Verfügung stellen;

  1. Unsere Datenschutzerklärung 
  2. ggf. div. separate Einwilligungen 

 

3. 3b. Freiwillige einseitige Auskünfte

Wir sind vom Gesetzgeber verpflichtet, Sie nur über Ihre Vor.-und Nachteile/ Verbraucherrechte bei einer gebuchten Pauschalreise oder verbundenen Reiseleistung mittels diversen standardisierten Formblättern zu informieren. (Siehe 3a.1.)

DARÜBER HINAUS sorgen wir bei einer gebuchten Touristischen.Einzelleistung mittels einer freiwilligen einseitigen Auskunft für Entwirrung, bei den Auskünften zu den drei verschiedenen Reise/Leistungs - Arten und informieren Sie zusätzlich und freiwillig über Ihre Verbraucherrechte bei ggf. gebuchten Touristischen Einzelleistungen. 

Die Herausgabe dieser Auskunft (freiwillige einseitige Auskunft / Verbraucherrecht für Touristische Einzelleistungen) erfolgt bei Bedarf, ohne jeglicher Gewährleistung und Garantie. Eine generelle gesetzliche Auskunftpflicht unserer Seits besteht nicht.

 

4. Reiseunterlagen und Tickets                                                             

4.1. Sie erhalten Ihre Reise-Unterlagen per Post vom jeweiligen Leistungserbringer, bei kurzfristigen Reisen auch am Flughafen, oder per E-Mail an die von Ihnen angegebene Emailadresse (auch an unsere Agentur). Dieses wird Ihnen durch uns gesondert mitgeteilt.                                                    

4.2. Flugtickets werden Ihnen in der Regel unmittelbar vom jeweiligem Leistungserbringer per Post zugstellt. In Ausnahmefällen werden Tickets bei der Fluglinie für Sie hinterlegt. In Ausnahmefällen werden Elektronische Tickets an den entsprechenden Automaten im Flughafengebäude ausgegeben, oder per E-Mail an die von Ihnen angegebene Emailadresse (auch an unsere Agentur) versendet.

 

5. Umbuchungen, Kündigungen und Widerrufsrecht                                                                       

5.1. Die Umbuchung oder Kündigung einer gebuchten und bestätigten Reise ist nur gemäß den Bedingungen der jeweiligen gebuchten Leistungserbringer möglich. Eventuelle Unkosten für die Umbuchung oder zu zahlende Teilreisevergütungen im Falle der Umbuchung richten sich ebenfalls nach den Bedingungen des jeweiligen Leistungserbringers.

5.2. Im Falle eines endgültigen Rücktritts vom Vertrag durch Sie, richtet sich die Höhe der hierfür anfallenden Kosten nach den Bestimmungen des jeweiligen Leistungserbringers.                                        

5.3. Wir weisen darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 312 ff. BGB für die angebotenen Leistungen kein Widerrufsrecht besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte gelten. Verbindliche Verträge schließen wir ausschließlich in unseren eigenen Geschäftsräumen, damit wird vorbeugend ein Widerrufsrecht nach § 651a BGB außerhalb von Geschäftsräumen ausgeschlossen.                                                

 

6. Reklamation aus mangelhaften Reiseleistungen /  Pauschalreisen § 651 

Wir sind gesetzlich verpflichtet, bei Ihrer Mängelanzeige, oder Reklamationsansprüchen an den jeweiligen Leistungserbringer, während Ihrer (Pauschal-) Reise aktiv mitzuwirken. Eine Anspruchsanmeldung, innerhalb von zwei Jahren nach vertraglichem (Pauschal-) Reiseende setzt Ihre unverzügliche Mängelanzeige, während Ihrer (Pauschal-) Reise, gegenüber der Reiseleitung oder dem Reiseveranstalter oder uns als Reisevermittler voraus.

 

7. Gewährleistungen Ihrerseits                                                                                                             

7.1. Jede falsche oder in betrügerischer Absicht erfolgte Reservierung ist ohne Einschränkung untersagt. Die Möglichkeiten zur Buchung von Reisen oder Reisenebenleistungen dürfen nur genutzt werden, um rechtmäßige Buchungen für Sie als Reiseanmelder und Reiseteilnehmer und andere Personen als Reiseteilnehmer oder für Sie als nur Reiseanmelder für nur andere Personen als Reiseteilnehmer vorzunehmen, in deren Namen Sie rechtmäßig handeln dürfen.

7.2. Sie gestatten uns bei Verlangen, zur Legitimation eine Kopie von Ihrem Pass zu erstellen.

 

8. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen                                        

Wir sind gesetzlich verpflichtet Sie, unabhängig Ihrer Nationalität, auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen Ihres Reiseziels aufzuklären. Da wir hinsichtlich dieser Informationen auf die Angaben Dritter (Reiseveranstalter oder Behörden) angewiesen sind und die einschlägigen Bestimmungen jederzeit geändert werden können, geben wir keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Eine Haftung ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

 

9. Zahlungsvorgänge                                                                        

9.1. Wir stellen keine eigenen Rechnungen oder getrennte Rechnungen im Namen der Leistungserbringer gemäß geltendem Pauschalreiserecht.       

9.2. Kundengelder im Namen der Leistungserbringer (per Agenturinkasso) nehmen wir bei Pauschalreisen und/oder tourstischen Einzelleistungen entgegen und nur bei Verbundenen Reiseleistungen nicht entgegen.                          

9.3. Ihre vertraglichen Zahlungen tätigen Sie vorzugsweise, bei Pauschalreisen und tourstischen Einzelleistungen, oder ausschließlich, bei Verbundenen Reiseleistungen, (per Direktinkasso) mittels Lastschriftverfahren oder Überweisung oder Kreditkarte direkt an den jeweiligen Leistungserbringer und zu deren Bedingungen.                        

9.4. Wir haften nicht für Ihre Zahlungsleistungen an/bei den jeweiligen Leistungserbringer. 

 

10. Serviceentgelt        

10.1. Im Rahmen der Vermittlung von bestimmten Leistungen haben Sie ggf., nur für unsere in der Preisliste aufgeführten Sonderleistungen, ein Serviceentgelt inkl. MwSt zu entrichten.                                         

10.2. Das Serviceentgelt ist zusätzlich zu den Ansprüchen der jeweiligen Leistungserbringer an uns zu zahlen und ist sofort fällig.

 

11. Versicherungen 

11.1. Wir weisen auf die Möglichkeit und etwaige Notwendigkeit des Abschlusses von geeigneten Versicherungen hin, wie einer Reiserücktrittkostenversicherung und/oder einer Reiseabbruchversicherung.        

11.2. Die Prüfung der Notwendigkeit, des Abschlusses und der Eignung einer der genannten oder weiteren Versicherungen, liegt ausschließlich bei Ihnen.                                                                           

11.3. Als nebenberufliche Vermittler von Versicherungen vermitteln wir Ihnen ausschließlich nur Versicherungen in Verbindung mit Reiseleistungen, unter Einhaltung der gesetzlichen Prämienobergrenzen.

 

12. Gesetzliche Informationspflicht des Versicherungs-Vermittlers     

12.1. Diese Dokumente müssen wir Ihnen, nach EU Richtlinie IDD, vor Versicherungsabschluss zur Verfügung stellen; 

  1. Produktinformationsblatt zur jew. gewünschten Versicherung
  2. Versicherungsbedingungen der jew. Versicherungsgesellschaft
  3. Legitimation / Name & Anschrift des Vermittlers
  4. Kontakt der Beschwerde- u. Schlichtungsstelle (Ombudsmann)

12.2. Diese Dokumente müssen wir Ihnen, nach geltendem Verbraucherrecht, bei Versicherungsabschlus zur Verfügung stellen; 

  1. Versicherungsschein
  2. Überweisungspolicen
  3. Schadensanzeigen

12.3. Diese Dokumente müssen wir Ihnen, nach Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), bei Versicherungsabschluss zur Verfügung stellen;

  1. Datenschutzerklärung der jew. Versicherungsgesellschaft

 

13. Datenschutz

Allgemeines 

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Bei der notwendigen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sind die Bestimmungen der Europäischen Union zum Datenschutz und die deutschen Datenschutzgesetze maßgeblich.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind notwendige Informationen die dazu genutzt werden, um Ihre Identität und die Ihrer/aller Reiseteilnehmer festzustellen. Beispiele hierfür sind u.a. Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung, Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse.    

Verwendung

Im Rahmen einer Vermittlung oder Vermittlungsabsicht von Reiseleistungen und Reisenebenleistungen geben wir Ihre/alle personenbezogenen Daten an Ihren jeweiligen Vertragspartner/Leistungserbringer und die an der Leistungserbringung beteiligten Dritten weiter, soweit dies für die Vertragserfüllung erforderlich ist. Bei der Weitergabe Ihrer/aller Daten an unsere Vertragspartner bzw. Dritte, sind diese zusätzlich zu den zwingenden gesetzlichen Vorschriften an unsere vertraglichen Vorgaben zum Thema Datenschutz gebunden. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften.

Export und Verarbeitung der Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes      

Es findet kein Export ihrer personenbezogenen Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (Im Folgenden EWR) statt, soweit nicht aus der Buchung erkennbar ist, dass eine Übermittlung der angegebenen Daten an auch in Drittländern liegende Dritte, z.B. zur Vertragserfüllung (Art. 49 EU-DSGVO), notwendig ist.

Reisen in die USA / Besonderheiten 

Aufgrund eines US-Bundesgesetzes zur inneren Sicherheit und Terroristenbekämpfung sind die Fluggesellschaften gezwungen, die Flug- und Reservierungsangaben jedes einzelnen Passagiers vor der Einreise den US-Einreisebehörden mitzuteilen. Ohne diese Datenübermittlung ist eine Einreise in die USA nicht möglich. Diese Daten werden von der amerikanischen Behörde für Zoll und Grenzschutz (CBP) gesammelt und können lediglich im Einzelfall an andere Behörden weitergeleitet werden.

Ihre Rechte

Sie sind, jederzeit und formlos, berechtigt Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten. Sie haben, jederzeit und formlos, das Recht auf Sendung, Berichtigung, Sperrung  oder Löschung Ihrer Daten. Einer Löschung können unter Umständen gesetzliche Vorschriften, Aufbewahrungsfristen, entgegenstehen.

Beschwerdestellen

Sächsischer Datenschutzbeauftragter  -   Postfach 12 00 16  -   01001 Dresden, Telefon: 0351/493-5401  -   Email: saechsdsb@slt.sachsen.de  -   Internet: www.datenschutz.sachsen.de

Sonstiges

Sie verpflichten sich mit Erhalt unserer Datenschutzerklärung, diese Ihren Reiseteilnehmern zur Kenntnisnahme zur Verfügung zu stellen.

                                                                      

14. Haftung                                                                                         

Unsere Haftung beschränkt sich ausschließlich auf die sorgfältige Vermittlung der angebotenen und vorhandenen Reisen oder Leistungen, unter Berücksichtigung geltendem Recht.

 

15. Schlichtung                                                                

Wir sind bemüht, eine eventuelle Meinungsverschiedenheit aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen.

                                                                                                                               

 

Stand 04.06.2018